Stamm Gustav Adolf

Der Stamm Gustav Adolf wurde 1948 gegründet. Die Pfadfinderarbeit wurde jedoch schon früher, gleich nach Kriegsende, wieder aufgenommen. Im Laufe der Jahre wurde der Stamm immer größer und hat sich deswegen mehrfach geteilt. 1982 war die erste Stammesteilung, aus der der Stamm Fridtjof Nansen entstanden ist. 1991 ist der Stamm Folke Bernadotte (existiert heute nicht mehr) und 1993 der Stamm Dag Hammarskjöld (heute CPD) entstanden.

Der Stamm Gustav Adolf ist an den Kirchen Ansgar (Langenhorn), Philemon (Poppenbüttel) und Cantate (Duvenstedt) vertreten. Er hat momentan ca. 45 Mitglieder und besteht aus 2 Sippen und 1 Meuten.

Mehr Informationen über den Stamm Gustav Adolf erhaltet ihr auf der Stammeshomepage

Der Bund Christlicher Gemeinde-Pfadfinder ist ein anerkannter Jugendverband mit Sitz in Hamburg. Er bietet Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit eigenständig, Natur- und Umwelterfahrungen zu machen und das gemeinsame Leben in einer Pfadfindergruppe zu erfahren. Ziel ist es, ein verantwortungsbewusstes, kritisch hinterfragendes, tolerantes und soziales Bewussein zu entwickeln.
Der Bund Christlicher Gemeinde–Pfadfinder e.V. (CGP) ist in Hamburg nach § 75 SGB VIII als Träger der freie Jugendhilfe anerkannt und Mitglied der Arbeitsgemeinschaft Hamburger Pfadfinderverbände (AHP).